Therapeutisches Seminar zur Angstbewältigung
"Angst aus heiterem Himmel"

Bei ca. 10-14 % der Bevölkerung treten im Laufe des Lebens spontane Angstanfälle auf, bei ca. 10 % entstehen daraus behandlungsbe-dürftige Angststörungen und diese Zahl nimmt immer mehr zu.
Das gruppentherapeutische Seminar gliedert sie pro Therapieeinheit in zwei Abschnitte:

1. Die Gesprächsgruppe (Therorie- und
Problemlösegruppe)
2. verhaltenstherapeutische Körper-
und Expositionsgruppe

Die Gesprächsgruppe dient zum gegenseitigen Erfahrungsaustausch, zur Information über Angststörungen und dazu sich den Ursachen vorsichtig zu nähern.

In der verhaltenstherapeutischen Körper- und Expositionsgruppe werden alltagsbezogene Angebote / Übungen, die in Verbindung mit der Angst-situation stehen, behutsam und immer freiwillig durchgeführt. Die Angebote reichen von Kontaktübungen, Körper-wahrnehmungsübungen über Selbstsich-erheits-, Angstbewältigungs-, Angstpro-vokations- und Expositionsübungen bis hin zur körperlichen Aktivierung.